Datenschutzerklärung

Der Datenschutz / die Speicherung, Bearbeitung, Nutzung und Löschung personenbezogener Daten von Kunden der HyCARE GmbH und Nutzern der Webseite hycare.de

Die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir haben uns entschieden, personenbezogene Daten der Nutzer unserer Website nur dann zu erheben und zu verarbeiten, soweit dies für den Betrieb einer Website und den Kontakt zu unseren Kunden notwendig ist. Dies geschieht daher nur mit Ihrer vorherigen Einwilligung. Nachfolgend finden Sie Ausführungen hierzu und zur Nutzung des Kontaktformulars und des Newsletters.

Eine Speicherung ist unabhängig von Ihrer Einwilligung nur dann zulässig, soweit dies durch eine gesetzliche Ausnahmebestimmung vorgesehen ist.

1.
Für Kunden der HyCARE GmbH teilen wir Ihnen hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten oder der personenbezogenen Daten Ihrer Mitarbeiter, insofern diese in Ihrem Auftrag handeln, mit, dass wir diese für Sie als Kunden der HyCARE GmbH aufgrund Ihrer freiwilligen, jederzeit widerrufbaren schriftlichen Einwilligung speichern und diese zur Auftragsdurchführung und zur Erfüllung unserer steuerlichen Verpflichtungen erheben, speichern, bearbeiten, nutzen und an unseren Steuerberater und im Falle rechtlicher Fragen unseren Anwalt weitergeben.

2.
Soweit Sie kein Kunde der HyCARE GmbH sind, können Sie die Website der HyCARE GmbH nutzen, ohne dass personenbezogene Daten von Ihnen gespeichert werden. Die Erhebung von personenbezogenen Daten bedeutet, dass diese Daten aufgenommen werden. Die Speicherung der Daten weist auf die Aufbewahrung dieser Daten hin, die Bearbeitung auf Zuordnung der Daten, um sie nutzbar zu machen und die Nutzung auf die Verwendung der Daten.

3.
Innerhalb dieser Internetpräsenz der HyCARE GmbH besteht zudem die Möglichkeit, uns über das Kontaktformular oder das Abonnement des Newsletters zu kontaktieren. Dabei werden personenbezogene Daten an uns übermittelt. „Personenbezogene Daten“ sind Informationen, die genutzt werden können, um Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen zum Beispiel Informationen wie Ihr Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, die wir benötigen, um Ihrem Kontaktwunsch und/oder Ihrer Informationsanforderung nachzukommen.

4.
Während der Nutzung unserer Internetpräsenz werden außerdem die Ihnen (vorübergehend) zugeteilte IP-Adresse, der Name des von Ihnen genutzten Internet-Browsers und die URL (Adresse) der zuvor von Ihnen besuchten Internetpräsenz gespeichert, insofern Sie unsere Internetpräsenz über einen Link erreicht haben (etwa über die Google-Suche). Diese Daten werden nach Ablauf von 30 Tagen automatisch gelöscht und sind normalerweise nicht geeignet, Ihre Identität zu ermitteln. Wir weisen jedoch darauf hin, dass diese Protokolle unter Umständen aus rechtlichen Gründen ermittelnden Behörden ausgehändigt werden müssen, die Ihre Identität dann feststellen können.

5.
Wir verwenden in unserer Internetpräsenz Cookies, um Ihnen den Umgang mit der Präsenz zu erleichtern. Dies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert und von unserer Internetpräsenz wiedererkannt werden können, ohne dass daraus Ihre Identität abgeleitet werden kann. Diese Cookies dienen dazu, Suchbegriffe erneut vorzuschlagen, die Sie beim letzten Besuch unserer Internetpräsenz verwendet haben. Sie können Cookies einsehen und auch löschen; der hierfür nötige Vorgang ist abhängig vom verwendeten Internet-Browser und kann deshalb nicht in allen denkbaren Varianten ausgeführt werden.

6.
Wenn Sie den Newsletter abonnieren, werden Ihre personenbezogenen Daten erhoben, gespeichert, bearbeitet und genutzt, soweit Sie nicht den Newsletter abbestellen und uns bitten, diese Daten zu löschen. Dies betrifft allerdings lediglich Ihre E-Mail-Adresse. Die Bestellung des Newsletters erfolgt über die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und die Bestätigung der anschließend zugesandten Bestätigungsaufforderung. Eine Abbestellung des Newsletters ist jederzeit und ohne Begründung durch eine Bestätigung des fraglichen Links direkt im Newsletter möglich.

7.
Auch wenn Sie sich als Kunden in unsere Kundenbereich der HyCARE GmbH einloggen, führt dies dazu, dass Sie als Kunde bei diesem Vorgang als Nutzer durch die Speicherung Ihrer Daten dokumentiert werden und die Nutzung durch die Verarbeitung dieser Daten festgehalten wird. Dies ist im Übrigen auch für die Bearbeitung Ihres Anliegens notwendig. Die Löschung dieser Daten, insofern sie einer Person und nicht einem Unternehmen insgesamt zugeordnet sind (allgemeiner Zugang für einen Kunden), erfolgt automatisch nach Ablauf einer Frist von 30 Tagen oder auf Ihren Wunsch jederzeit und ohne Notwendigkeit einer Begründung. Im Übrigen findet im Kundenbereich keine Interaktion statt, die Sie als Person identifiziert.

8.
Hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten als unsere Kunden weisen wir gemäß § 33 BDSG darauf hin, dass diese nach Maßgabe der anwendbaren Datenschutzbestimmungen gespeichert und/oder übertragen werden, damit Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen für unsere Kunden und Workshops bearbeitet und abgewickelt werden können sowie wir unseren steuerlichen Verpflichtungen nachkommen können.

Wir werden selbst bei unseren Dienstleistungsunternehmen, die wir für die Unterstützung unserer Aufgaben auswählen, auf die Einhaltung der durch die DSGVO vorausgesetzten technischen und datenschutzrechtlichen Bestimmungen achten.

9.
Zu personenbezogenen Daten sollten Sie folgendes wissen:

Grundsätzlich besteht zu diesen Daten für Sie ein Recht auf Auskunft und Information zu den über Sie erhobenen Daten, die Berichtigung Ihrer Daten, auf Löschung Ihrer Daten, das Recht auf die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, das Recht auf Widerspruch gegen die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung und das Recht, gegen eine Datenübertragung vorzugehen.
Dazu ergeben sich zudem folgende Rechte
• ein Recht auf Widerspruch gegen die vorherige Einwilligung
• ein Beschwerderecht bei der für unser Unternehmen zuständigen Datenschutzbehörde
• ein Recht auf Datenübertragung der bei uns gespeicherten Daten, d.h. wir haben die Datenübertragbarkeit dieser Daten zu gewährleisten

Die Bereitstellung der Daten erfolgt im vorliegenden Fall auf der Grundlage der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes sowie des TMG. Hinzu kommt im Einzelfall die Einwilligung auf der vertraglichen Basis.
Das Recht auf Auskunft gibt Ihnen das Recht, in angemessener Zeit über die über sie erhobenen Daten informiert zu werden. Grundsätzlich sind wir bestrebt, Ihrem Auskunftsverlangen innerhalb von 1 Monat nachzukommen, u.U. kann dies bei einer umfangreicheren Anfrage auch einen angemessenen weiteren Zeitraum in Anspruch nehmen.
Grundlage und Zweck der Verarbeitung ist die Durchführung der dem Unternehmen obliegenden Arbeiten und gesetzlich zugewiesenen Aufgaben. Dazu gehört es auch, möglichst über Interessen der Kunden und durch diese nachgefragten Informationen auf Seiten des Unternehmens informiert zu sein. Dennoch beachten wir die Grundsätze der Datenminimierung, d.h. der Erhebung nur solcher Daten, die wir tatsächlich für die Auftragsabwicklung sowie die von Ihnen gewünschten Informationen benötigen.

10.
Sie können einer Verarbeitung widersprechen, wenn
• die Richtigkeit der Daten vom Ihnen bestritten wird
• die Verarbeitung unrechtmäßig sein sollt
• sich der Zweck der Verarbeitung erledigt hat, die Daten aber zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen des Betroffenen notwendig sind
• ein Widerspruch von Ihnen nach Art. 21 DSGVO vorliegt
Zu weiteren Informationen verweisen wir auf: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:02016R0679-20160504&qid=1512569905604&from=DE

11.
Dritte oder andere Organisationen werden grundsätzlich nicht über die erhobenen Daten und/oder die Personen informiert, deren Daten erhoben worden sind.
Die Dauer der Speicherung erfolgt bis längstens zum Ablauf des Kalenderjahres, welches auf das Jahr folgt, in welchem diese Daten gespeichert worden sind.

12.
Was bedeutet das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO?
Es gibt den Betroffenen die Möglichkeit, die Vervollständigung seiner personenbezogenen Daten ohne unangemessene Verzögerung zu verlangen.

13.
Sie können zudem die Übertragung von Ihnen gespeicherter Daten auf andere Netzwerke verlangen. Dies ist allerdings weder im Rahmen der Nutzung unserer Internetpräsenz, noch für Sie als unsere Kunden relevant.

14.
Wann müssen Ihre Daten nach Art. 17 DSGVO gelöscht werden (Recht auf „Vergessenwerden“)?
• wenn die Speicherung der Daten nicht mehr notwendig ist
• wenn der Betroffene seine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen hat
• wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden
• wenn eine Rechtspflicht zum Löschen nach EU- oder nationalem Recht besteht
Wann findet Ihr Recht auf „Vergessenwerden“ keine Anwendung?
• wenn das Recht auf freie Meinungsäußerung bzw. die Informationsfreiheit überwiegen, weil also das Informationsinteresse Dritter so groß ist
• wenn die Datenspeicherung der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung dient
• wenn das öffentliche Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit überwiegt
• wenn Archivzwecke oder wissenschaftliche und historische Forschungszwecke entgegenstehen
• wenn die Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist

15.
Im Übrigen werden personenbezogene Daten absolut vertraulich behandelt und nur mit Ihrer gesonderten vorherigen Zustimmung an Dritte weitergeleitet. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht vollständig gewährleistet werden kann.

Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, dass Sie uns entgegenbringen, und wenden äußerste Sorgfalt an, um Ihre persönlichen Angaben zu schützen. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich auch direkt an uns wenden.

Sie sollten ferner beachten, dass bei einer unverschlüsselten Übermittlung von Daten im Internet die Möglichkeit besteht, dass Dritte sie zur Kenntnis nehmen oder verfälschen. Diese Internetpräsenz verwendet allerdings eine verschlüsselte Datenübermittlung.

Stand 05/2018

Top